Mai 15 2017

„Alexander Lucas“ trifft „Gute Luise“ auf der Wiese

KÖT -  Arbeit soll Früchte tragen. Als Fachoberschüler vor zwei Jahren „Alexander Lucas“ pflanzten, ahnten sie nicht, dass da etwas fehlte. Die Birne blühte, aber die Früchte blieben aus.

1_Birnevongbluehenher

Wir, die EBFS 15, begaben uns auf Partnersuche für den Baum, der eine Befruchtersorte in der Nähe braucht. Beim Ausheben der Pflanzgrube trafen wir auf guten Mutterboden. Herr Söder erklärte uns, dass auf unserem heutigen Schulgelände damals eine Gärtnerei betrieben wurde.
2_BirneArbeiterIm Vorfeld haben wir natürlich die Genehmigung des Schulleiters und des LK ABI als Schulträger eingeholt. Uns ist klar, dass wir nicht mehr in den Genuss der Früchte kommen. Was die Schüler später essen können, wird das Ergebnis unserer heutigen Arbeit sein.
3_BirneMehrArbeiter„WENN ICH WÜSSTE, DASS MORGEN DIE WELT UNTERGINGE, WÜRDE ICH HEUTE EIN APFELBÄUMCHEN PFLANZEN!“ – Dass das Luther nie gesagt hat, ist uns egal. Wir pflanzten trotzdem unsere „Gute Luise“.

J. Adam (EBFS 15)