Mrz 09 2014

Der Schülerrat der Berufsbildenden Schulen Anhalt – Bitterfeld unterstützt die Postkartenaktion zur Erhaltung der Schulsozialarbeit

BbSABI - In der letzten Sitzung des Schülerrats der Berufsbildenden Schulen Anhalt – Bitterfeld hörte dieser zum ersten Mal von der Postkartenaktion zur Weiterführung der Schulsozialarbeit aus Mitteln des Bildungs- und Teilhabepakets. Mit dem jetzigen Projektende zum 30.06.2014 wären 37 Grundschulen und die 2 Standorte der Berufsbildenden Schulen in Bitterfeld und Köthen ab Juli 2014 ohne Schulsozialarbeiter.
Die Mitglieder des Schülerrats füllten jeder sofort eine Postkarte aus, um mit ihrer Unterschrift die Weiterführung und zukünftige Entfristung der Schulsozialarbeit zu unterstützen. Außerdem versprachen die Mitglieder, in ihren Klassen sowie Abteilungen auf die Problematik aufmerksam zu machen und weitere Karten zu verteilen.
Wer sich ebenfalls an der Unterschriftenaktion zur Weiterführung der Schulsozialarbeit beteiligen möchte, bekommt die Postkarten im Schülersekretariat oder bei Frau Heit im Raum E 153. Dort können ausgefüllte Karten auch abgegeben werden.

Schulsozialarbeit

Frau Wiegand (Vertrauenslehrerin, Standort Bitterfeld)