Die einzige Konstante in der Schule von heute…

 …ist „der Wandel“. Und so wurde in diesem Jahr eine neue Form der Schuljahreseröffnung gewählt. Im Tagungshotel Spiegelsberge in Halberstadt traf sich das Kollegium am 07. und 08.08.18 fernab der schulischen Atmosphäre, um Gemeinsamkeiten zu fördern und die Identifikation mit unserer Schule weiterzuentwickeln.

Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt tauschten sich die Kollegen rege über ihre bisherigen Erfahrungen der kollegialen Zusammenarbeit aus und gaben Denkanstöße, wie die zukünftige Arbeit gestaltet werden soll. Anschließend wurden in den Bildungsgangteams z. B. Didaktische Jahrespläne fortgeschrieben, Ideen für Projekte und Exkursionen entwickelt oder gemeinsame Standards für den Umgang mit Unterrichtsstörungen vereinbart.

Am Abend war dann Zeit, in entspannter Atmosphäre das kollegiale Miteinander zu stärken, schulfremde Themen zu besprechen oder über Urlaubserlebnisse zu berichten. Den Abschluss bildete am Mittwoch ein Vortrag zum Thema „Umgang mit Bedrohungslagen“ durch Frau Prof. Dr. Britta Bannenberg von der Universität Gießen. Mit ihrer aufgeschlossenen Art gelang ihr der Spagat, die Kollegen für die Ernsthaftigkeit des Themas zu sensibilisieren und gleichzeitig die Angst davor zu nehmen, indem sie Tipps zur Früherkennung von Bedrohungslagen gab.

Mit dem Bewusstsein auch für Veränderungsprozesse kollegial gut gerüstet zu sein, starteten wir ins Schuljahr 2018/19.

C. Collatz (BbS-ABI)

Teilen
0

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.