Ein Besuch in Halle – das Eckige und das Runde

Wir, die Klasse AVA.15-B, machten uns am Dienstag, den 06.03.2018, auf den Weg zu unserer Exkursion nach Halle (Saale). Erste Station war das Medienhaus der Mitteldeutschen Zeitung. Nach einem Vortrag über die Geschichte der MZ hatten wir die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Unser Rundgang führte uns von der Redaktion über das Druckhaus bis hin zur Versandstrecke. Bemerkenswert dabei war, dass man pro Tag etwa 200 000 Zeitungen druckt, die dann z. B. nach Zeitz, Jessen oder bis in unsere Regionen versandt werden. Gegen 12 Uhr fanden wir uns dann in Deutschlands ältester Schokoladenfabrik ein – der Halloren Schokoladenfabrik AG.
Halloren quer
Dort begaben wir uns auf die Spuren der Geschichte der Schokolade bis hin zur Entstehung der Hallorenfabrik. Dabei konnten wir auch einen Einblick in die aktuelle Produktion gewinnen. Am meisten beeindruckte uns wohl das sogenannte Schokoladenzimmer, bei dem in 5 000 Arbeitsstunden über 1,5 Tonnen Schokolade zu unglaublich detailreichen Schaustücken verarbeitet wurden.
Schokoladenzimmer
Natürlich sollten wir auch kulinarisch nicht enttäuscht werden – ein Teller voll mit Kostproben rundete unseren Tag in Halle erfolgreich ab.

Vanessa Zeißig, AVA.15-B

Teilen
0

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.