Dez 26 2013

Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland

KÖT – Der Name des eingetragenen Vereins (siehe Überschrift) ist Programm. Den Schülern der Fachoberschule Wirtschaft, Jahrgang 2012, ist er wohl bisher nie aufgefallen. Am vergangenen Mittwoch, 10.12.13, waren zwei Mitglieder im Rahmen des Wahlunterrichts bei uns eingeladen. Mit ihnen – die das persönlichere „Du“ bevorzugten – trat gleichsam als eine Art Joker ein Schauspieler in Erscheinung, der in einer Nebenrolle in dem in Ausschnitten gezeigten Film „Kriegerin“ mitwirkte. Zuvor gelang es dem Trio ohne den berüchtigten erhobenen Zeigefinger unter Einbeziehung der Schüler einige im Alltag aufkommende Behauptungen und Ansichten als Klischee, Vorurteil oder gar als Rassismus zu entlarven.

GesichtZeigen001
Dass die knapp zweistündige Veranstaltung für alle Beteiligten echten Mehrwert erzeugen konnte, war dem interaktiven, schauspielerisch professionell unterstützten Teil zu verdanken. Hier wurden Situationen inszeniert, bei denen ein emotional aufgebrachter, aggressiv in Erscheinung tretender Fahrgast im Zug eines „anders gearteten“ Menschen verbal arg in Bedrängnis brachte, wobei Gewalthandlungen unmittelbar bevorzustehen schienen. Wie eine angemessene Reaktion von zunächst Unbeteiligten aussehen kann, welche Chancen zur Deeskalation aber auch welche Gefahren für den Eingreifenden bestehen – das erfuhren die Jugendlichen, weil sie sich der Problematik nicht verschlossen, sondern hier, in einem geschützten Raum, kreativ und authentisch gestellt haben.

GesichtZeigen002

A. Söder (Abteilung E)