Mrz 30 2017

Vor Gericht in Leipzig

BTF – Am 22.03.2017 machte sich die AVA 14 auf, das Verwaltungsgericht in Leipzig zu besuchen. Nach vielen Stunden des theoretischen Unterrichts im Verwaltungsrecht nutzten wir zum Abschluss unserer Ausbildung die Gelegenheit, zwei Verfahren im Gerichtssaal beizuwohnen. Im ersten Fall wurden wir indirekt auch auf unsere Prüfung vorbereitet, da es um die Kontrolle eines Prüfungsergebnisses ging. Das zweite Verfahren beschäftigte sich kurz gesagt mit der Frage “können Kunststofffenster an Stelle von Holzfenstern das historische Stadtbild der Stadt Oschatz zerstören?”.

Vw-Gericht LeipzigBeide Verfahren waren interessant und konnten uns einen Einblick in die Verwaltungsgerichtsbarkeit geben. Anschließend konnten wir noch kurz das Verwaltungsgericht besichtigen und ein wenig hinter die Kulissen blicken. Vielen Dank geht hier auch an die Richter des Verwaltungsgerichtes in Leipzig, die uns durch eine kleine Einführung vor und einer Analyse nach den Prozessen optimal über den Ablauf der einzelnen Fälle informierten. Damit endete ein spannender und lehrreicher Tag am Verwaltungsgericht, eine Wiederholung für folgende Klassen können wir mit bestem Gewissen empfehlen.

R. Torger (AVA 14)